Programm

 

Das Programm

Nach derzeit­igem Stand (25. Jan­u­ar 2021) ist eine Pro­gramm­pla­nung (noch) nicht möglich. Die fol­gende Stel­lung­nahme des Vere­insvor­standes gibt aber unsere derzeit­i­gen Pla­nun­gen wieder:

 

Brief des Vorstands des Sülchgauer Altertumsvereins an die Mitglieder

Liebe Mit­glieder des Sülch­gauer Altertumsvereins,

nor­maler­weise wür­den Sie jet­zt per Post das Pro­gramm für das erste Hal­b­jahr 2021 von uns erhal­ten. Nach­dem jedoch momen­tan noch nicht abse­hbar ist, wie sich die Sit­u­a­tion unter Coro­na und Lock­down entwick­elt und Ver­anstal­tun­gen wieder durchge­führt wer­den kön­nen, haben wir erst ein­mal von ein­er weit­eren Ter­min­pla­nung abge­se­hen. Stattdessen melden wir uns auf diese Weise bei Ihnen, um Sie über Aktiv­itäten des Vere­ins zu informieren: Denn trotz der widri­gen Zei­tum­stände ist unser Vere­in am Pla­nen für die Zeit “danach”!

Viele geplante Ver­anstal­tun­gen in unserem Herb­st- und Win­ter­pro­gramm mussten von uns im zweit­en Lock­down erneut abge­sagt wer­den. Das war bit­ter, aber unumgänglich. Auch die gemein­same Ausstel­lung von SAV und Stadtarchiv über den Adel in unser­er Region kon­nten wir aus bekan­nten Grün­den im Novem­ber nicht eröff­nen. Sie ist aber in Arbeit, und sobald die Museen wieder öff­nen dür­fen, wer­den wir einen neuen Ter­min anvisieren.

Die Krip­pe­nausstel­lung kon­nte lei­der eben­falls nicht – wie son­st üblich – in der Zehntscheuer stat­tfind­en. Um so lobenswert­er war es, dass Herr Wern­er Wied­maier und das Krip­pen­team es geschafft haben, in vie­len Rot­ten­burg­er Schaufen­ster kleinere Krip­pen aus dem Muse­ums­be­stand des SAV auszustellen und damit in der Stadt wei­h­nachtliche Stim­mung zu erzeu­gen. Dafür möchte sich der Vor­stand ganz her­zlich bedanken.

Wie Sie sich­er auch bemerkt haben, haben wir im let­zten Jahr keine Mit­gliederver­samm­lung abhal­ten kön­nen, auch hier liegen die Gründe auf der Hand. Wir wer­den ver­suchen, sie dieses Jahr nachzu­holen. Aber derzeit kann natür­lich nie­mand sagen, wie sich die Lage abse­hbar entwick­eln wird. 

Doch, sehr erfreulich: Im Jahr 2020 machte die Baustelle Amannhof 11 große Fortschritte. Fast alle Bau­maß­nah­men sind plan­mäßig abgeschlossen und damit kön­nen die Pla­nun­gen und der Aus­bau zum zukün­fti­gen Muse­um in Angriff genom­men wer­den. Wir wer­den Sie auf dem Laufend­en halten.

Auch wir über­legen, ob wir den einen oder anderen Vor­trag per Video über­tra­gen kön­nen, so dass Sie von Zuhause aus teil­nehmen kön­nen. Das hat den Vorteil, dass Sie auch bei widrigem Wet­ter und Verkehrsver­hält­nis­sen an der Ver­anstal­tung teil­nehmen kön­nen, set­zt aber voraus, dass Sie einen entsprechen­den Inter­net­zu­gang und ein Gerät (Com­put­er oder Tablet) haben, Wir wür­den sehr gerne wis­sen, ob ein der­ar­tiges Ange­bot für Sie inter­es­sant wäre und wür­den uns daher über Rück­mel­dung freuen.

Natür­lich gilt nach wie vor: Die Geschäftsstelle im Stadtarchiv ist tele­fonisch und per E‑Mail erre­ich­bar und ansprech­bar. Wenn Sie Fra­gen und/oder Wün­sche an uns haben, melden Sie sich bitte gerne.

Noch ein Hin­weis für diejeni­gen Mit­glieder, die nicht im E‑Mail-Verteil­er sind: Wir gestal­ten hier ein wöchentlich­es region­al-his­torisches Rät­sel, das nur per E‑Mail ver­sandt wird. Derzeit gesucht sind “städtis­che Stern­stünd­chen – Ereignisse mit Erin­nerungswert”. Wenn Sie daran teil­haben wollen, senden Sie uns bitte eine Mit­teilung an peter.ehrmann@rottenburg.de, dann kön­nen wir Sie in den Verteil­er aufnehmen.

So bleibt uns vom Vor­stand nur noch: Ihnen alles Gute zu wün­schen – bleiben Sie gesund und uns gewogen, bis hof­fentlich bald wieder unter nor­malen Umständen!

 

VORSCHAU

Ausstel­lung: Adels Häuser. Erlebte Objek­te und Räume des Region­aladels im Land­kreis Tübingen

Die Ter­mine der Eröff­nung sind wegen des Lock­downs ver­schoben wor­den. Wir informieren Sie, sobald Pla­nun­gen wieder möglich sind.

Ursprünglich­er Zeitraum: Novem­ber 2020 – Jan­u­ar 2021)

Orte: Römis­ches Stadt­mu­se­um Sumelocenna,

Sülch­gau-Muse­um in der Zehntscheuer

Seit rund 900 Jahren prägt der Lokaladel die Geschichte unser­er Region mit, bis in die Gegen­wart hinein – Stich­worte sind etwa die archäol­o­gis­chen Samm­lun­gen der Frei­her­ren von Ow, die Frei­her­ren von Raßler und ihr Wirken auf der Weit­en­burg, die Frei­her­ren von Tessin in Kilch­berg und andere.

Anhand aus­gewählter Objek­te sollen diese Spuren adliger Tätigkeit­en durch den Lauf der Jahrhun­derte, in ganz ver­schiede­nen Gebi­eten und auf jew­eils eigene Weise, auss­chnit­thaft präsen­tiert werden.

SONSTIGES

Der Stammtisch des Sülch­gauer Altertumsvereins 

trifft sich regelmäßig an jedem let­zten Mittwoch des Monats – derzeit im »Engel«, Königstraße 7 und in der »Ein­tra­cht«, Bahn­hof­s­traße 22.

Beacht­en Sie bitte auch die Hin­weise auf  der Home­page des Vere­ins sowie die jew­eils aktuellen Hin­weise in der Presse. Alle Inter­essierten sind willkom­men, auch Nicht­mit­glieder. Eine Tage­sor­d­nung gibt es nicht – Ziel ist der Gedanke­naus­tausch, Ideen und Vorschläge für das Pro­gramm u.a.