Programm

Pro­gramm 2019–2

 

Im Jahr 2019 jährt sich das Geburt­s­jahr von Mechthild von der Pfalz zum 600. Mal. Auch das Herb­st­pro­gramm des SAV ste­ht unter diesem Schw­er­punk­t­the­ma. So zeigen wir eine Ausstel­lung des Haupt­staat­sarchivs Stuttgart, welche als zweite Sta­tion ab Mitte Sep­tem­ber 2019 im Sülch­gau-Muse­um in der Zehntscheuer präsen­tiert wird – Näheres unten!

 

Sam­stag, 12. Okto­ber 2019, ca. 8 – 18 Uhr

Bur­genexkur­sion

Michael Kien­zle M.A., Dr. Dorothee Ade

Einige Schlöss­er und viele Ruinen kün­den von der reichen Bur­gen­land­schaft um Rot­ten­burg am Neckar. Wir erkun­den einige dieser Anla­gen zusam­men mit dem Tübinger Bur­gen­forsch­er Michael Kien­zle. Mit tech­nis­chen Meth­o­d­en und neuen Forschungsan­sätzen erforscht er die adeli­gen Wohn­sitze als Zen­tren der umgeben­den Sied­lungs- und Kul­tur­land­schaft.

Wir bewe­gen uns im Gelände und benöti­gen dafür entsprechende Klei­dung und Schuhe.

Der Tübinger Archäologe und His­torik­er Michael Kien­zle unter­suchte im Rah­men eines Forschung­spro­jek­ts an der Uni­ver­sität Tübin­gen für seine Pro­mo­tion mehrere Bur­gan­la­gen auf der Schwäbis­chen Alb.

Dr. Dorothee Ade ist Archäolo­gin, His­torik­erin und Vor­sitzende des Sülch­gauer Alter­tumsvere­ins.

Nähere Infor­ma­tio­nen zu den Exkur­sions-zie­len, Abfahrt­sort und Organ­i­sa­tion wer­den noch bekan­nt gegeben. Voran­mel­dun­gen bei der Geschäftsstelle des SAV bis zum 30.09.

 

Dien­stag, 15. Okto­ber 2019, 19.00 Uhr

Ort: Zehntscheuer Rot­ten­burg, Franz-Anton-Hoffmeis­ter­saal

Mechthild und die »Mörin«. Eine Fürstin in Lit­er­atur und Kun­st. Musikalisch-lit­er­arische Soirée

Ein­führung: Prof. Dr. Peter Rück­ert, Haupt­staat­sarchiv Stuttgart

Beglei­t­end zur aktuellen Son­der­ausstel­lung »Mechthild (1419 – 1482) im Spiegel der Zeit« ver­anstal­tet das Haupt­staat­sarchiv Stuttgart eine musikalisch-lit­er­arische Soirée.

In ihrem Mit­telpunkt ste­ht Mechthild von der Pfalz als gebildete Fürstin, die vor allem ihren Hof in Rot­ten­burg zu einem Zen­trum von Lit­er­atur und Kun­st machte.

Zeit­genös­sis­che Musik des berühmten Sängers Oswald von Wolken­stein wird neben Tex­ten aus Mechthilds lit­er­arischem Umfeld geboten: Min­nere­den Her­manns von Sach­sen­heim wie »Die Mörin« oder die »Trans­latzen« des Niko­las von Wyle ent­führen in das späte Mit­te­lal­ter und lassen den musikalis­chen und lit­er­arischen Klang der Zeit neu erleben.

Die musikalis­chen Dar­bi­etun­gen gestal­ten Kün­stler der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstel­lende Kun­st Stuttgart, die lit­er­arischen Vorträge übernehmen Sprecherin­nen und Sprech­er der Uni­ver­sität Tübin­gen.

 

Mittwoch, 6. Novem­ber 2019, 19.00 Uhr

Ort: Sülch­gau-Muse­um in der Zehntscheuer

Musik aus der Zeit der Mechthild von der Pfalz/Vielerlei Mechthild.

Von den Facetten ein­er fabel-haften Frau. Ein Konz­ert mit Vor­trag, Ein Vor­trag mit Konz­ert.

Musik: Fried­helm und Han­na Capelle, Renate Schlenker. Vor­trag: Peter Ehrmann M.A.

Dieser Abend nähert sich der Gestalt der Mechthild von der Pfalz auf zweier­lei Weise, aber unter ein­er Fragestel­lung: Wie war die Lebenswelt, und Lebenswirk­lichkeit der berühmten Pfalz­gräfin und Erzher­zo­gin?

Dazu wird Musik darge­boten, die in Ihrer Zeit an den Höfen gespielt wurde – und so vielle­icht auch an ihrem Hof in Rot­ten­burg? Im Vor­trag­steil geht es um Mechthilds Wirken in Rot­ten­burg und darüber hin­aus, aber auch: Um ihren Ruf bis heute, im Guten und nicht so Guten, und inwieweit er his­torisch ver­ankert ist.

Die drei Musiker*innen beschäfti­gen sich seit vie­len Jahren mit Musik des 15. bis 17. Jahrhun­derts. Sie musizieren auf Kopi­en his­torisch­er Instru­mente.

Peter Ehrmann ist Stadtarchivar und Vor­standsmit­glied des Sülch­gauer Alter­tumsvere­ins.

 

Don­ner­stag, 5. Dezem­ber 2019, 19.00 Uhr

Ort: Sülch­gau-Muse­um in der Zehntscheuer

Der frühe Sülch­gau im Spiegel der Hir­sauer Über­liefer­ung

Dr. Denis Drumm

Das so genan­nte Hir­sauer For­mu­lar, eine Urkunde aus dem 11. Jahrhun­dert zur Begrün­dung der Unab­hängigkeit des Klosters, ist auch durch seine Zeu­gen­rei­he inter­es­sant, denn dort wird u.a. ein Herr »von Sülchen« aufge­führt. Das Doku­ment gibt Auf­schluss über die Sülch­gau­grafen, die frühe Sied­lungs­geschichte zwis­chen Neckar und Schwarzwald sowie die Ter­ri­to­ri­a­len­twick­lung in unserem Raum. In diesem Vor­trag sollen die Hin­ter­gründe des kon­tro­vers disku­tierten For­mu­la­rs beleuchtet wer­den.

Dr. Denis Drumm ist Lehrbeauf­tragter an den Uni­ver­sitäten Tübin­gen und Stuttgart  im Fach­bere­ich Geschichtswis­senschaft. Er pub­lizierte u.a. den Band »Das Hir­sauer Geschichts­bild im 12. Jahrhun­dert. Stu­di­en zum Umgang mit der klöster­lichen Ver­gan­gen­heit in ein­er Zeit des Umbruchs.«

 

AUSSTELLUNGSANKÜNDIGUNGEN

 

Fre­itag, 13. Sep­tem­ber 2019, 18.00 Uhr

Ort: Zehntscheuer Rot­ten­burg, Franz-Anton-Hoffmeis­ter­saal

Eröff­nung der Ausstel­lung »Mechthild (1419 – 1482) im Spiegel der Zeit«

Diese Ausstel­lung wurde unter Fed­er­führung des Haupt­staat­sarchivs Stuttgart zum Mechthild-Jahr erstellt. Sie war von Mai 2019 ab im Haupt­staat­sarchiv zu sehen.

Die Ausstel­lung wird nun im Sülch­gau-Muse­um präsen­tiert vom 14. Sep­tem­ber bis 17. Novem­ber 2019, jew­eils Sa, So, Di, Do 15 bis 17 Uhr und nach Vere­in­barung.

An die Mit­glieder des Sülch­gauer Alter­tumsvere­ins erge­ht geson­derte Ein­ladung zur Ausstel­lungseröff­nung.

 

Donnerstag/Freitag, 24./25. Okto­ber 2019

Ort: Zehntscheuer Rot­ten­burg

Öffentliche Tagung:

»Mechthild von der Pfalz. Eine Fürstin und ihre Höfe«

Die Tagung ist öffentlich mit freiem Ein­tritt, Voran­mel­dung ist jedoch erforder­lich bis spätestens 13. Sep­tem­ber unter:

katharina.huss@uni-tuebingen.de

Näheres zum Pro­gramm find­et sich auf der Home­page der Uni­ver­sität Tübin­gen.

Organ­i­sa­tion: Uni­ver­sität Tübin­gen, Kul­tur­amt Rot­ten­burg am Neckar, Sülch­gauer Alter­tumsvere­in Rot­ten­burg am Neckar, Diözese Rot­ten­burg-Stuttgart.

 

 

SONSTIGES

 

Der Ein­tritt zu den Vorträ­gen beträgt:

3,00 Euro für Vere­ins­mit­glieder und

5,00 Euro für Nicht­mit­glieder.

 

Stammtisch des SAV

Der Stammtisch des Sülch­gauer Alter­tumsvere­ins trifft sich regelmäßig an jedem let­zten Mittwoch des Monats – derzeit an unger­aden Monat­en jew­eils im »Engel«, Königstraße 7 und an ger­aden in der »Ein­tra­cht«, Bahn­hof­s­traße 22. Beacht­en Sie bitte auch die Hin­weise auf der Home­page des Vere­ins (www.sav-rottenburg.de) sowie die jew­eils aktuellen Hin­weise in der Presse.

Alle Inter­essierten sind willkom­men, auch Nicht­mit­glieder. Eine Tage­sor­d­nung gibt es nicht – Ziel ist der Gedanke­naus­tausch, Ideen und Vorschläge für das Pro­gramm u.a.