Kategorie-Archiv: Allgemein

Sülchgau-Museum: Wieder geöffnet ab 9. Februar 2020

Das Sülch­gau-Muse­um in der Zehntscheuer öffnet wieder ab Son­ntag. 9. Feb­ru­ar zu den gewohn­ten Öff­nungszeit­en (15 – 17 Uhr). Es ist von da an derzeit reg­ulär geöffnet Dien­stag, Don­ner­stag und Son­ntag jew­eils von 15 bis 17 Uhr.

Fas­nets­be­d­ingt schließen wir das Sülch­gau-Muse­um. Die näch­ste Öff­nungszeit ist: Don­ner­stag, 27. Feb­ru­ar.

Nächster Stammtisch: 26. Februar 2020

Der Stammtisch des SAV trifft sich erneut am Mittwoch, 26. Feb­ru­ar ab 19 Uhr im “Engel” in der Königstraße 7 in Rot­ten­burg. Alle Inter­essierten sind willkom­men. Eine Tage­sor­d­nung gibt es nicht – Ziel ist der Gedanke­naus­tausch, Ideen und Vorschläge für das Pro­gramm u.a.

Neuer “Sülchgau” erschienen!

Neu erschienen ist der “Sülch­gau” 62/63 (2018/2019) unter dem Titel “Region­al­facetten” mit dem Unter­ti­tel “Orte und Adel, Bur­gen und Hopfen”. Er umfasst dieses Mal vier Auf­sätze:

  • Augustin Spey­er: Ort­sna­men in und um Rot­ten­burg
  • Christoph Morrissey/Valerie Pal­mows­ki: Bur­gen in Wurm­lin­gen: Neues zu einem alten The­ma
  • Franz Quar­thal: Adel am oberen Neckar. Ein Forschungs­bericht zum niederen Adel
  • Peter Epple: Hopfe­nan­bau in Rot­ten­burg
  • Eben­so die Vere­in­schroniken des SAV für die Jahre 2016 bis 2018.

An die SAV-Mit­glieder!

Die Jahres­gabe »Der Sülch­gau« Nr. 62/63 (2018/2019), Titel »Region­al­facetten«

liegt in der Geschäftsstelle für die Mit­glieder zur Abhol­ung bere­it. Eine generelle Aussendung an alle Mit­glieder ist uns lei­der wegen der gestiege­nen Ver­sand­kosten finanziell nicht mehr möglich. Sollte es Ihnen abso­lut nicht möglich sein, Ihre Jahres­gabe sel­ber abzu­holen, bit­ten wir Sie um kurze Nachricht per Tele­fon oder E‑Mail – wir find­en eine Lösung.

324 S., ISBN 978–3‑924123–93‑2. Erhältlich bei der Geschäftsstelle des Sülch­gauer Alter­tumsvere­ins im Kul­tur­amt der Stadt und über den Buch­han­del, Verkauf­spreis 19,90 Euro. Mit­glieder des Sülch­gauer Alter­tumsvere­ins erhal­ten den Band kosten­los als Jahres­gabe.